Resilienz und Ressourcen

Krisen gehören zum Leben dazu. Doch wie gehen wir damit um und können sie überwinden? Wenn wir resilient sind, können wir das. Unter Resilienz verstehen wir die Widerstandsfähigkeit, durch Zurückgreifen auf unsere Ressourcen Krisen zu bewältigen und zur Weiterentwicklung zu nutzen. Sven Imesch, MSc in Psychologie und Fachpsychologe im Spital Brig, klärt auf. 

 

Was heisst Resilienz?

Resilienz kommt vom Lateinischen resilire und heisst zurückspringen, abprallen. Sie ist die psychische Widerstandsfähigkeit, Krisen zu bewältigen und sie durch Rückgriff auf persönliche und sozial vermittelte Ressourcen als Anlass für Entwicklung zu nutzen. Resiliente Personen haben gelernt, über ihr Schicksal zu bestimmen statt auf Glück oder Zufall zu vertrauen. Sie nehmen die Dinge selbst in die Hand und kennen ihre eigenen Fähigkeiten. 

Kann man Resilienz lernen?

In der Regel können wir ziemlich gut mit Stress umgehen und werden nicht gleich bei einer grösseren Belastung aus der Bahn geworfen. Dennoch gehen die einen besser damit um als die anderen. Es hat sich gezeigt, dass gerade Menschen mit Krisenerfahrung besonders gut mit neuen Herausforderungen umgehen können. Denn wer eine frühere schwierige Situation erfolgreich bewältigt hat, kann von diesem Wissen profitieren und es wiederum anwenden.

Wichtig ist, zu erkennen, dass wir den Herausforderungen nicht hilflos ausgeliefert sind, sondern aktiv etwas tun können, um ihnen entgegenzutreten. Sven Imesch gibt Tipps und stellt sieben Faktoren zusammen, die uns zu den nötigen Ressourcen verhelfen und unsere Resilienz stärken.   

Resilienz und Ressourcen

Thema: fa-spa, Stress & Energie
Dauer: 20 Min.

Wohlsii mit sodalis - ewers Wohl güet versichrut

Zurück zur Übersicht

Geburtsdatum

PLZ

Geschlecht