Notfälle im Ausland

Medgate, bei Notfällen im Ausland
Schweizer Zentrum für Telemedizin

+41 844 844 911
www.medgate.ch

Häufige Fragen, Erklärungen und Tipps

Krankenversicherung verstehen

Verstehen Sie nur Bahnhof, wenn es um Franchise, Selbstbehalt und andere Fachbegriffe in der Krankenversicherung geht?

Mit diesem Guide geben wir Ihnen einen Einblick in den Dschungel des Krankenkassenjargons. Erfahren Sie, was Franchise und Prämien sind und informieren Sie sich  über Prämienverbilligung, Versicherungsmodelle und weitere spannende Themen rund um die Krankenversicherung.

  • Alle
  • Wissen
  • Spartipp

Franchise und Selbstbehalt

Welche Kosten muss ich selbst übernehmen?

Mit der Franchise legen Sie fest, bis zu welcher Höhe Sie die Kosten im Krankheitsfall selbst übernehmen. Beim Selbstbehalt beteiligen Sie sich zu 10 % an den Kosten, die von der Krankenkasse bezahlt werden.

Individuelle Prämienverbilligung IPV

Hilfe in schweren Zeiten

Jeder Versicherte mit bescheidenem Einkommen hat Anrecht auf einen Beitrag zur teilweisen oder vollständigen Bezahlung seiner Versicherungsprämie.

Spitalkostenbeitrag

Was muss ich bei einem Spitalaufenthalt bezahlen?

Mit dem Spitalkostenbeitrag leistet der Versicherte einen Beitrag an die Kosten bei einem Spitalaufenthalt.

Unvallversicherung

Sparen Sie sich die Unfallversicherung!

Wenn Sie mindestens acht Stunden pro Woche für den gleichen Arbeitgeber arbeiten, sind Sie automatisch gegen Berufs- und Nichtberufsunfälle versichert und können das Unfallrisiko aus Ihrer obligatorischen Grundversicherung ausschliessen. Ihre Prämie reduziert sich damit um nahezu 7 %.

Versicherungsmodelle

Clever gewählt ist clever gespart

Die sodalis gesundheitsgruppe bietet Ihnen in der obligatorischen Grundversicherung zusätzlich zum Basismodell kostengünstigere Alternativmodelle an, bei denen Sie auf die freie Arztwahl verzichten. Dabei können Sie jährlich Hunderte von Franken sparen.

Lebensphase

In jeder Situation die richtige Lösung

Während des Lebens kann sich Ihre Situation ein paar Mal verändern und es bedarf einer angepassten Versicherungslösung. Ob Sie nun ein Kind erwarten, ins Militär einrücken müssen oder in den Ruhestand treten; wir bieten die optimale Versicherungsdeckung, die Sie flexibel und Ihren Lebensumständen entsprechend anpassen können. Als Ihr Partner begleiten wir Sie durch die verschiedenen Etappen - unkompliziert und persönlich! 

Zusatzversicherung

Für alle Eventualitäten gewappnet

Die obligatorische Krankenversicherung bietet Ihnen eine umfassende Grundabdeckung. Doch je nach Bedürfnissen und Wünschen können Sie die Grundversicherung durch eine Zusatzversicherung - zum Beispiel für Zahnpflege, Brillen, Alternativmedizin, Fitness uvm. - ergänzen, wobei Sie von einer breiteren Deckung profitieren. 

Grundversicherung

Von Grund auf versichert

Die Grundversicherung kommt für grundlegende Leistungen im Krankheitsfall, bei einem Unfall und bei Mutterschaft auf und ist für alle Personen, die in der Schweiz leben, obligatorisch. 

Prämie

Richtig versichert

Die Prämie (oder auch Krankenkassenprämie) ist der Betrag, den Sie für Ihre Versicherungsdeckung an Ihre Krankenkasse bezahlen. 

Karenzfrist

Versicherung direkt bei Abschluss gültig?

Ist Ihre Zusatzversicherung direkt bei Abschluss gültig oder unterliegt sie einer Karenzfrist? Ein genauer Blick in die AVBs und Bestimmungen oder ein Gespräch mit unseren Spezialisten lohnen sich allemal.

Ambulante und stationäre Leistungen

Wo ist der Unterschied?

Bei der Übernahme von Leistungen unterscheiden wir zwischen ambulanten und stationären Leistungen. 

Tarmed

Wie verrechnen Ärzte ihre Leistungen?

Ärzte wenden für ihre Rechnungsstellung einen einheitlichen Tarif an: TARMED. Er umfasst mehr als 4600 Positionen, die nahezu alle ärztlichen und arztnahen Leistungen in der Arztpraxis und im ambulanten Spitalbereich umfassen. Die Tarife der stationären Leistungen werden im Tarmed über Pauschalen geregelt.

Tiers garant/Tiers payant

Wer bezahlt meine Arztrechnungen?

Auch wenn die Krankenkasse Ihre medizinischen Behandlungen übernimmt, gehen die Rechnungen nicht unbedingt direkt an die Krankenkasse. Wir unterscheiden hier zwischen Tiers payant und Tiers garant. 

Krankentaggeld

Bei Lohnausfall auf der sicheren Seite

Das Krankentaggeld ersetzt den Lohnausfall durch Arbeitsunfähigkeit infolge eines Unfalls, Krankheit oder Mutterschaft.

Umweltabgabe

Warum Sie Geld erhalten

Jedes Jahr werden der Bevölkerung mehrere hundert Millionen Franken aus den Erträgen der Umweltabgabe zurückgegeben, welcher von der Krankenkassenprämie abgezogen wird. Auf Ihrer Police sehen Sie, wie viel Sie über das Jahr zurückerstattet erhalten kriegen. 

Auslandbehandlung

Im Ausland günstiger behandeln lassen - zahlt die Krankenkasse?

Das Krankenversicherungsgesetz verbietet den Krankenkassen die Übernahme der Kosten für Behandlungen im Ausland, auch wenn diese günstiger als in der Schweiz sind. Die Grundversicherung darf nur Kosten übernehmen, wenn die Leistung in der Schweiz erbracht wurde. 

Altersstufe

Das Alter bestimmt die Prämien

Die Prämien für die Grundversicherung unterscheiden sich nach dem Alter des Versicherten. Dabei gibt es gemäss KVG (Krankenversicherungsgesetz) drei Altersstufen. 

KVG Krankenversicherungsgesetz

Was bedeutet KVG?

Das KVG, Bundesgesetz über die Krankenversicherung, ist die Grundlage die obligatorische Grundversicherung und die Krankentaggeldversicherung nach KVG. 

VVG Bundesgesetz über den Versicherungsvertrag

Was bedeutet VVG bei meiner Zusatzversicherung?

Im Gegensatz zum KVG (Bundesgesetz über die Krankenversicherung) bestimmt das VVG - das Bundesgesetz über den Versicherungsvertrag - über das private Versicherungswesen. Das heisst, dass die Zusatzversicherungen über das VVG geregelt sind.  

Gesundheitsfragen

Vorbehaltslos Versicherung abschliessen?

Beim Antrag in die Grundversicherung müssen Sie keine Gesundheitsfragen beantworten, denn jede Krankenkasse muss sie vorbehaltslos in der Grundversicherung aufnehmen. Hingegen darf die Krankenkasse nach Ihrem Gesundheitszustand fragen, wenn Sie einen Antrag für eine Zusatzversicherung stellen. 

Kündigungsfristen

Kann ich meine Versicherung jederzeit kündigen?

Der Wechsel zu einer neuen Krankenkasse ist jeweils auf das Ende eines Kalenderjahres möglich. Dafür muss das Kündigungsschreiben als eingeschriebener Brief bis spätestens 30. November respektive letztem Arbeitstag des Monats November bei der Krankenkasse eingetroffen sein. 

Franchise berechnen

Welches ist die optimale Franchise?

Sie haben die Qual der Wahl: Mit einer hohen Franchise können Sie zwar ordentlich Prämien sparen, doch bezahlen Sie bis zum Erreichen der Franchise sämtliche Kosten selbst. Wenn Sie lieber auf Nummer sicher gehen möchten, wählen Sie eine tiefere Franchise. Wie können Sie die für Sie optimale Franchise berechnen?  

Generika

Günstigere Alternative zum Originalmedikament

Sie haben den gleichen Wirkstoff, die gleiche Dosierung und die gleiche Form - und dennoch sind Generika günstiger als Originalpräparate. Wenn Sie Generika anstelle der Originalmedikamente wählen, helfen Sie die Gesundheitskosten zu senken und bezahlen erst noch weniger Selbstbehalt! 

Prämienrechner

Geburtsdatum

PLZ

Geschlecht